Institute for
HSR

Sandabzugsystem HSR

Sandabzugsystem System HSR - Eine Erfolgsgeschichte seit 2002

Das patentierte Sandabzugsystem ist im In- und Ausland an gegen 40 Standorten als Sediment- respektive Kiesabzug in Betrieb und die Erfahrungen sind durchwegs positiv, nicht zuletzt wegen des niedrigen Spülwasserverbrauchs.

Die Vorteile unseres Abzugsystems sind:

  • Verschleissfreier, fluiddynamischer Switch
  • Minimaler Spülwasserverbrauch zum Abtransport der Sedimente
  • Durchgehender Fassungsbetrieb
  • Markant reduzierte Kosten

    • Investitionskosten
    • Betriebskosten
    • Instandhaltungskosten

  • Markant erhöhte Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit, minimale Instandhaltung
  • Sicherheit - Markant reduzierte Schwallbildung
  • Glaubwürdigkeit Green Labels - Keine beweglichen Teile, keine Leckagen

Entsanderausrüstung in Form von Sedimentmessung und Beruhigungsrechen

Neben dem Sandabzugsystem Typ HSR bieten wir auch weitere Entsanderausrüstungen an wie:

 

Sedimentmessung

Die Sedimentmesseinrichtung dient zum Detektieren von Ablagerungen im Entsander und liefert das Signal für die Steuerung, beispielsweise zur automatischen Auslösung von Spülvorgängen. Im Normalfall werden pro Entsanderbecken zwei Sedimentmessungen montiert.

 

  • Die Sedimentmesseinrichtung ist im Raum verstellbar an der Decke  des Entsanders oder an anderen Einrichtungen montiert.
  • Der Austausch der Messsonde, je nach Ausführung des Entsanders, ist ohne Trockenlegung möglich.
  • Gute Zugänglichkeit
  • Die Sedimentmessung misst einen Grenzwert der Sandhöhe im Entsanderbecken und gibt ein Signal an die Steuerung weiter.
  • Die Messonde ist entsprechend den Anforderungen montiert und geschützt, was eine längere Lebensdauer ermöglicht.

 

Beruhigungsrechen

Der Beruhigungsrechen dient zur Vergleichmässigung der Geschwindigkeitsverteilung der Strömung im Entsanderbecken.

 

  • Der Beruhigungsrechen ist flexibel aufgebaut. Durch die regelmässig angeordneten Löcher der Anpresswinkel kann jeder Rechenstab individuell befestigt werden. Einzelne Positionen können ohne grossen Aufwand verschoben werden.
  • Vergleichmässigung der Beckenanströmung durch regelmässig angeordnete Rechenstäbe in 3 Feldern.
  •  Entsprechend den Betriebserfahrungen können die Rechenstäbe optimiert platziert werden.

Die Entwicklungsgeschichte

2002
  • Entwicklung und Versuche im hauseigenen Wasserbaulabor
  • Patentierung
  • Auftrag Burglauenen, Jungfraubahnen AG

Modellaufbau

Gesamtansicht

2003
  • Auftrag Tantermozza, Engadiner Kraftwerke AG (Modulare Umbausätze für bestehende Entsander)

Querschnitt

Ansicht HSR-System

2004
  • Bau Burglauenen
  • Inbetriebnahme Tantermozza

Burglauenen im Bau

Nach Spülung

2005
  • Inbetriebnahme Burglauenen
  • Auftrag Güsat, Kraftwerke Dala AG

Ansicht Güsat

Bei Inbetriebsetzung

2005
  • Entwicklung einer Sedimentmesseinrichtung zur Detektierung der Ablagerungen im Endsanderbecken

Sedimentmessung Güsat

Sedimentmessung Wysswasser

ab 2006
  • Das patentierte System wurde seit 2006 im In- und Ausland an diversen Standorten als Sediment- respektive Kiesabzug in Betrieb genommen und wird immer wieder angefragt - wie erwähnt eine Erfolgsgeschichte.

Entsanderanlage  Titer

Entsanderanlage Wysswasser

2007
  • Entwicklung eines Beruhigungsrechens zur Vergleichmässigung der Strömung und somit zur Optimierung des Absetzvorganges der Sedimente im Entsanderbecken

Beruhigungsrechen Walibach

Beruhigungsrechen Saas-Fee 

ab 2008
  • Optimierung des Entsanderbeckens bezüglich Geometrie und Kosten

Beckenoptimierung

Entsander Engi


Standorte der Sandabzugsysteme Typ HSR

Eine erste einfache Karte